Gänseblümchen der Woche #29

November. Grau, regnerisch, kalt. Die Tabletten reichen. Oder so ähnlich. Gänseblümchen? Öh, ja, da war was. Wobei es die auf der Wiese zumindest fast noch gibt. Also, letzte Woche war… Montag: Gähn? Dienstag: Gesangsunterricht. Mittwoch: Apfeltaschen Donnerstag: Knusperfrosche Brezeln zum Abendessen. Freitag: Eine Lilie 😀 Eine wunderschöne, weiße Lilie. Samstag: Blau. Wir haben die Schweiz […]

Therapietreue und andere Überlegungen

Ein Thema, das sich mir am Wochenende mal wieder ganz klar in den Fokus gestellt hat, als ich mit Magenkrämpfen auf der Couch lag. Keiner kann es leugnen, die Medikamente, die man gegen MS so bekommt, auch als Basistherapie, sind ziemliche Hämmer. In meiner Krankheitskarriere hatte ich bislang das Vergnügen mit Interferonen und mit Tecfidera. […]

Gänseblümchen der Woche #28

November, grau, früh dunkel. Alles das, was eine Depression nicht mag. Na dann, auf ins Innere, genießen wir Trinkschokolade, Kekse und Lebkuchen, Kerzenlicht und alles, was bunt ist. Sonntag: Geburtstagskaffee bei der Schwägerin. Den Schwager dazu vergattert, bei einer eventuellen smarten Steuerung des Wohnzimmerlichtes zu helfen. Montag: Endlich ist der Ventiladapter fürs Bad angekommen. Heute […]

Gänseblümchen der Woche (n) #27

Mal wieder habe ich lange nichts von mir hören lassen. Diesmal lag es allerdings nicht daran, dass es mir nicht gut ging. Diesmal hatte es die beste Ehefrau von allen erwischt. Inzwischen ist sie wieder halbwegs auf dem Dampfer und somit habe ich auch wieder mehr Zeit für mich, mehr Zeit für Gänseblümchen. Ein ganz […]

Mystery Blogger Award

The Mystery Blogger Award Mein herzlicher Dank geht zunächst an Katrin von Musikhai.com, deren Blog über ein Leben als junger Mensch im Altenheim mir doch immer wieder das Schmunzeln ins Gesicht treibt. Ich freue mich sehr, dass sie meinen Blog nominierungswürdig findet. Hier ist der Link zu dem Post, in dem sie mich nominiert hat. […]

Multikulti in Deutschland – ein Gedankengang in fünf Absätzen.

Dieser Gedankengang entstand im Urlaub. Als wir mit unseren Vermietern darüber gesprochen haben, was in Frankreich so problematisch daran ist, Bretone bleiben zu wollen. In Frankreich gilt eine „eine Sprache, eine Kultur“-Regelung, die von oben (Paris) übergebügelt wird. Das wurde seit den Sechzigerjahren zwar besser, aber es ist für Regionen noch immer sehr schwer, eine […]

Bretagne für Angeschlagene

Angeregt von Katrins Kommentar, habe ich mir in den letzten Tagen viele Gedanken darüber gemacht, wie man die Bretagne als Urlaubsort für angeschlagene MS-Kranke beschreiben kann. Alles was ich hier schreibe, entspringt meinen eigenen Erfahrungen und Beobachtungen. Hierzu muss gesagt werden, dass wir ganz bewußt Urlaub im Binnenland des Morbihan machen und nur selten ausgetretene […]