Die letzten Wochen – Part 1

Ich habe tatsächlich schon seit fast acht Wochen nichts mehr geschrieben? Asche auf mein Haupt, Schande über mich. Warum? Gute Frage. Nächste Frage? Ich weiß es nicht. Keine Zeit? Keine Lust? Keine Inspiration?
Ich fasse mal zusammen… zuerst kam nach der Erschöpfung des Visualisierungstrainings mein Geburtstag.

Der Tag selber war surreal, weil keiner meiner Kollegen so recht wußte, dass ich Geburtstag habe 😉 Es kam eine Überraschungs-Mail der Bikablo-Akademie in der sie freie Plätze in einem Visual-Storytelling-Training im April ankündigten, zwar auf Englisch, aber das stört mich ja nun gar nicht. Sofort gebucht 😀
Abends sind wir dann im Theaterhaus zuerst Essen gegangen, dann haben wir uns bei Cavewoman schlapp gelacht.

Keine Woche später ist ja wie jedes Jahr der Geburstag meiner Liebsten. An dem Abend spielten Toto bei uns in Stuttgart in der Porsche-Arena. Toto-Konzerte sind für mich seit bald 20 Jahren ein absolutes Muss. Und ich habe es auch diesmal nicht bereut, mal wieder mehr Körner ausgegeben zu haben, als mir eigentlich zur Verfügung stehen. Das „Desert Theme“ aus Dune live? Meine Kinnlade schlug auf dem Boden auf und brauchte etwas, bis sie sich erholt hatte. Insgesamt war die Setlist Legende.

Ja, dann ging es im Büro in die Vollen, Umzug ins neue Gebäude. Also: Sachen packen was das Zeug hält, dabei das Knie weit über Gebühr belasten und mal wieder… fertig sein. Laufen? Nur unter Protest. Immerhin habe ich aber für das neue Gebäude eine Sondererlaubnis für den Behindertenparkplatz, damit ich im Parkhaus keine Treppen steigen muss.
Beim Rekapitulieren fange ich an, für mich festzustellen, warum ich das mit dem Schreiben nicht geschafft habe. Definiere „Überanstrengung am Stück“.
Nach dem Umzug kam dann endlich die Osterwoche und für mich tatsächlich ein Urlaub. Zwar mit einem weiteren Training im Gepäck, aber dazu mehr in weiteren Blogs.

Ein Gedanke zu „Die letzten Wochen – Part 1

Kommentar verfassen