Schubdate Nr. 2

Dieses Schubdate entsteht dann doch auf der Couch. Bei meinem Arzt war heute Infusionsstau und wenn ich schon eine Stunde warten muss, bis das Zeuch dann endlich angelegt wird sinkt meine Laune ins Nichts…

Zweite Runde Cortison… ach, wie vertraut ist dieses Spiel. Das Hirn läuft im Kreis rum auf Höchstleistung, der Körper macht dummerweise schnell schlapp. Aufmerksamkeitsspanne? Eichhörnchen auf Cola (für die von euch, die „Ab durch die Hecke“ kennen).

Ich habe heute ja mal drüber nachsinniert, wie es wohl wäre, wenn sich ein akuter Schub (mit Cortison) und ein depressiver Einbruch „Hallo“ sagen. Käme ich dann in den Gedankenkreislauf in dem man sich mehr und mehr ins Off denkt? Uuuhhh… Horrorvorstellung, echt jetzt. Auch wenn so ein Schub mich immer wieder daran erinnert, dass ich eben nicht gesund bin und mir das Damoklesschwert vor Augen führt, dass ich irgendwas an körperlichen Möglichkeiten verlieren könnte, die ich habe, bin ich Gottseidank noch nie so richtig abgestürzt. Was definitiv daran liegt, dass ich ein phantastisches Team habe (meine MS-Praxis mit Neurologe und Psychiaterin, meine Physiotherapeutin und eine kooperative Notfallpraxis am Klinikum Ludwigsburg). Auch wenn ich mich irgendwie geknickt fühle, das Wissen darum, dass es nicht möglich ist, schnellere kompetente Hilfe zu bekommen als ich sie habe, ist unbezahlbar.

Unbezahlbar ist übrigens auch mein neues Auto. Die Konzentrationsschwierigkeiten des Hochdosiscortisons haben mir früher beim Fahren immer alles abverlangt. Mit den Fahrassistenzsystemen entspannt sich die Lage dann doch deutlich. Es ist schon komfortabel, wenn man sich „nur noch“ über das Lenken Gedanken machen muss, denn alles andere macht Jack.

Ansonsten bin ich echt dafür dankbar, dass ich mich abends ausknipsen darf. Hier habe ich gestern die erste Erfahrung mit einem neuen Schlafmittel machen dürfen, Zopiclon. Einschlafen war im Vergleich zu Alprazolam noch nicht so dolle, aber dafür hatte ich auch keinen Hangover. Vielleicht sollte ich heute die doppelte Dosis austesten, wie der Doc vorschlug, falls die eine nicht ausreicht.

Chaotisches Durcheinander? Jaaaa, Eichhörnchen auf Cola. Die Bastelei geht übrigens weiter, allerdings ist die Kette noch nicht ganz fertig. Bilder davon morgen. Versprochen.

Kommentar verfassen