Zurück an die Arbeit…

Gestern habe ich den Tag noch einmal dazu genutzt, so richtig platt zu sein, und habe mich damit beschäftigt, mein Weihnachtsgeschenk an mich selber zu sortieren.

Als Kind hatte ich wirklich viel Spielzeug, aber was ich nie bekommen habe, war Fischertechnik. Okay, das Argument meiner Mom (Du hast jede Menge Lego Technik und Märklin Metall, es braucht nicht noch einen Baukasten.) war ja noch irgendwie einzusehen. Beim Aldi war ich beim Einkaufen dann allerdings über ein Mini-Murmelbahn-Set gestolpert. Und… na ja, das hab ich mir spontan mitgenommen und hatte mit den drei Modellchen so viel Spaß, dass ich mir bei Amazon die großen Geschwister gegönnt habe.

Lego-Erfahren wie ich bin weiß ich: Als erstes muss man so nen Kasten auseinander sortieren, dass man jedes Teil auf den ersten Griff findet, ohne jedes Mal eine ganze Kiste voll Zeugs durchzukruschteln. Dennoch ist so eine große Bahn aufzubauen ist ordentliches Stück Arbeit, aber es lohnt sich. Vor allem lohnt es sich, dem Kater dabei zuzuschauen, wie er den Kugeln beim Laufen zusieht 😀

Ansonsten war ich heute den ersten Tag nach meiner Zeitlupengrippe wieder im Büro. Uffff… zu fertig zum richtig arbeiten, nicht mehr krank genug um guten Gewissens zu Hause zu bleiben. Schauen wir mal, was morgen bringt. Auf jeden Fall endlich wieder Physio, was vor allem mein rechtes Bein freut.

 

Kommentar verfassen